Autogramme von Quaster


Eigentlich hieß es ja, die Puhdys würden zur Autogrammstunde in die Nordhäuser Südharz-Galerie kommen. Dann wurden zwei der Herren angekündigt. Und von diesen beiden hatte sich einer – Peter Meyer – im Stau auf der A9 verirrt. Und so musste Dieter „Quaster“ Hertrampf ganz allein die Fahne der traditionsreichen Berliner Band in Nordhausen hochhalten und Rede und Antwort stehen. Doch das machte er richtig gut!

Fünfzehn Uhr sollte es losgehen, und pünktlich auf die Minute war Dieter am Ort des Geschehens. Das freute die schon wartenden Fans, auch wenn sie ein wenig traurig darüber waren, dass der Musiker ganz allein seine Band vertreten musste. Aber vor den Autogrammen gab er mir erst einmal ein kleines, feines Interview. Dabei ging es um 43 Jahre Puhdys, die riesige Show zum 40jährigen Jubiläum in Berlin, die passende DVD, das aktuelle („Abenteuer“) und das kommende (voraussichtlich im November) Album, ein Buch mit Geschichte und Geschichten und um eine sehenswerte multimediale Ausstellung auf der Burg in Storkow unweit von Berlin.

[ad#Google Adsense]

Dann griff sich „Quaster“ den Stift und legte los. Ca. 100 Fans ließen sich von ihm die Autogrammkarten oder mitgebrachte CDs, Bücher und sogar Amiga-Langspielplatten signieren. Sogar ein Arm wurde mit einer entsprechenden Widmung versehen. Dazu wurden jede Menge Fotos geknipst und manches Schwätzchen gehalten. Zwischenzeitlich erreichte uns dann die Nachricht, dass zumindest in der Südharz-Galerie die Eintrittskarten für das Open Air am 25. August auf dem Petersberg in Nordhausen ausverkauft seien.

Dann war die Autogrammstunde auch schon wieder vorbei. Quaster verabschiedete sich von seinen Fans und mir und machte sich auf den Weg nach Rudolstadt. Dort steigt heute Abend das Konzert – und er wollte pünktlich zum Soundcheck dort sein. Wir aber freuen uns schon auf den 25. August in Nordhausen. Restkarten für den Preis von € 22,50 gibt es u.a. noch im Ticket-Center Thüringen. Besonders cool: bringen die Eltern ihre Kinder bis 12 Jahren mit, so zahlen die Zwerge nur € 2,- Eintritt. Das nenne ich mal eine vernünftige Nachwuchsarbeit!

www.puhdys.com

Fotos: Sven Gämkow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.