Grün in Sophienhof


Das vormittägliche Wetter versprach nichts Gutes an diesem Samstag, doch ließen sich die Mitglieder der grünen Kreisverbände Nordhausen und Harz nicht davon beirren. Und sie sollten Recht behalten. Schönster Sonnenschein empfing die Teilnehmer des gemeinsamen Sommerfestes 2012 auf der Ziegen-Alm im schönen Sophienhof. Zünftig traf man sich im neuen Strohhaus der Familie Liebig und genoss leckere Kuchen und Wurst- und Käsespezialitäten aus eigener, streng biologischer Produktion.

Als Gäste konnten neben Dieter Lauinger, Landessprecher von Thüringen, und seiner Frau auch FreundInnen aus Nordrhein-Westfalen begrüßt werden, die in Harztor ein Ferienhaus besitzen und seit vielen Jahren den Reizen der Harzer Natur erlegen sind. Nach einer umfangreichen und sehr informativen Vorstellungsrunde ging es in den vielen Gesprächen um Fragen und Probleme, die die jeweiligen Kreisverbände so bewegen. Und dabei wurden durchaus viele Gemeinsamkeiten festgestellt.

[ad#Google Adsense]

Allgemeine Zustimmung fanden dabei auch die Worte einer früheren grünen Landtagsabgeordneten, die den Harz nicht als Region, sondern als eine Vielzahl von Regionen bezeichnete. Die Erfahrungen des KV Harz bei der überregionalen Zusammenarbeit nach der Kreisgebietsreform in Sachsen-Anhalt waren auch für die Nordhäuser von großem Interesse. Und die Halberstädter FreundInnen informierten sich über die Nutzung und die Möglichkeiten des öffentlichen Nahverkehrs im Südharz und hier insbesondere für die Nordhäuser Straßenbahn sowie ihrem Anschluß an das HSB-Schienennetz.

Nach einem lustigen und spannenden Wissensquiz über Eigenheiten und Besonderheiten von Thüringen und Sachsen-Anhalt, welches unentschieden ausging, stellte Frau Liebig die Geschichte der Ziegen-Alm Sophienhof vor. Auch die Stallungen der Ziegen, Schweine und Rinder konnten besichtigt werden. Und auch der angeschlossene Hofladen wurde natürlich besucht.

Zum Abschluß der Veranstaltung war man sich einig, dass diese der Auftakt zu regelmäßigen Treffen beider Kreisverbände sein soll. Nicht nur der Austausch von Erfahrungen, sondern auch die gemeinsame Arbeit an regionalen Projekten können so intensiviert werden. Der Dank aller Teilnehmer des grünen Sommerfestes 2012 geht auch an die Familie Liebig für die hervorragende Betreuung.

www.gruene-nordhausen.de
www.gruene-harz.de/
www.ziegenalm.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.