Echtes Taschen-Kino für die Reise 4 Kommentare


Wer wie ich beruflich viel unterwegs ist, wird die teilweise sehr langweiligen Abende im Hotel sicherlich kennen. Meist hat man zwar einen passablen Fernseher im Zimmer, aber man hat halt oft nur das Standardprogramm zur Verfügung. Oder muss Unsummen fürs Pay-TV bezahlen. 15 Euro für 24 Stunden sind da oft keine Seltenheit. Und für das große Kino hat man ja auch nicht jedes Mal Lust. In diesen Momenten wäre ein Taschenkino mit einer kleinen Auswahl aktueller und älterer Filme ganz toll.
Und das gibt es jetzt – ganz legal!

Sky Go heißt der mobile Dienst, den der Pay-TV-Anbieter Sky seinen Kunden seit einiger Zeit anbietet. Möglich ist damit der „Empfang“ ausgewählter Inhalte auf dem iPhone, dem iPad oder auf einem PC oder Notebook. Die Übertragung erfolgt dabei über das Internet und daher ist eine recht stabile Datenverbindung nötig. Aber bereits bei Datenraten ab 1 MBit/sek ist man dabei. Für die Apple-Geräte gibt es entsprechende kostenlose Apps im Appstore zu laden, für den PC reicht ein klassischer Internet-Browser (getestet habe ich den Internet-Explorer 8, Firefox 8 sowie Chrome 16) völlig aus.

[ad#Google Adsense]

Was bekommt man nun zu sehen? Das hängt vom jeweiligen Paket ab, das man bei Sky gebucht hat. Hat man das Sport-Paket, dann kann man ausgewählte Sportübertragungen live verfolgen oder auch Aufzeichnungen ansehen. Bundesliga-Abonnenten sind live bei den Spielen dabei. Und auch der neue Sender „Sky Sport News“ gehört zum Angebot. Für alle Filmfreunde gibt es eine ordentliche Auswahl an Filmen der verschiedenen Genres. Dabei sind Filme aus dem aktuellen Programm von Sky Cinema, aber auch ältere Streifen, die man gern mal wieder schauen möchte. Die Auswahl wird regelmäßig verändert.

Und was kostet es? Sky lässt es aktuell nicht zu, nur den mobilen Dienst allein oder separat zu buchen. Wer aber bereits ein Zweitabo (ab 12,- € im Monat) oder die HD-Sender (10,- € im Monat) gebucht hat, bekommt den Zugang zu Sky Go kostenlos dazu. Über diese Preisgestaltung lässt sich sicher streiten, da wir aber die HD-Sender bei unserem Abo mitgebucht haben, steht einem „Empfang“ z.B. über das iPad nichts im Wege. Und so kann ich am Abend im Hotel einfach mal einen Film einschalten, wenn ich Lust darauf habe.

Aber Achtung: will man hochauflösende Inhalte auf dem iPad geniessen, braucht man eine WiFi-Verbindung. Eine noch so gute 3G-Verbindung reicht dafür nicht aus. Das ist besonders dann ärgerlich, wenn man wie ich eine entsprechende Datenkarte im iPad hat. Aber auch hier gibt es eine elegante Lösung: den Empfang übernimmt einfach mein Android-Handy, auf welchem ich einen WLAN-Hotspot einrichte (möglich ab Android 2.2). Dann melde ich mich mit dem iPad an diesem Hotspot an und die Sky Go App stellt ein WiFi-Netzwerk fest. Dem Filmgenuss steht nun nichts mehr im Weg!

Wer also ein entsprechendes Abo des Pay-TV-Senders Sky hat, dem ist dieser Dienst wirklich zu empfehlen. Es erweitert die Möglichkeiten sehr und sorgt für entsprechende Kurzweil, Information oder gar Begeisterung beim Betrachten der Bundesliga-Spiele (wer es mag). Und als Schmäckerchen hat Sky jetzt kurz vor dem Fest eine entsprechende App auch für die Besitzer der Spielkonsole XBOX 360 von Microsoft gestartet: auch hier kann man jetzt die Inhalte von Sky Go geniessen und den besonderen Bedieneffekt der Konsole zum Steuern nutzen.

Mehr Informationen gibt es bei www.sky.de.

Foto: © Sky.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Gedanken zu “Echtes Taschen-Kino für die Reise

  • Jasmine

    H.M.,

    genauso sehe ich das auch. Es wäre schön, wenn der Dienst auch für andere Betriebssysteme zur Verfügung stünde.
    Außerdem finde ich den Hinweis darauf das Smartphone als Hot Spot für Sky To Go zu nutzen sehr hilfreich!

    Liebe Grüße
    Jasmine
    base-botschafter.de

  • BSEplus Autor des Beitrags

    Auch bei den Desktop-Systemen könnte man etwas tun, denn bisher ist ja nur Windows unterstützt. Bei Linux wird es wohl schwer (das ist den Sky-Leuten wahrscheinlich zu suspekt), aber für den Mac könnte es schon was geben.

    Die Hot-Spot-Lösung hilft im Übrigen auch bei vielen anderen Apps, die zwingend eine WLAN-Verbindung benötigen. Mit dem passenden Handy oder z.B. der XS Box Go (habe ich auch schon zu geschrieben) geht das halt recht einfach. 🙂

    LG Dirk

  • Jasmine

    Japp,

    vor allem sind das Infos, die die User die vielleicht neu auf dem Gebiet sind nicht unbedingt auf dem Schirm haben. Deshalb finde ich das sehr hilfreich, wenn du das auf verständliche Art erwähnst. Was die Desktop-Systeme angeht,auch da stimme ich dir vollkommen zu. Wäre eigentlich ein logischer Schritt aus firmenpolitischer Sicht das Geschäft um solche Optionen zu erweitern!

    LG
    Jasmine
    base-botschafter.de