Nachfolger vom Base lutea? [Update] 2 Kommentare


Der chinesische Hersteller ZTE ist bisher noch kaum auf dem europäischen Markt vertreten. Dabei braucht sich das Unternehmen mit fast 100.000 Mitarbeitern keinesfalls zu verstecken. So kommen viele Elemente der Netztechnik von ZTE, aber auch UMTS-Sticks und auch Handys und Tabs. Diese werden in Deutschland unter der Marke „Base“ vertrieben und heißen demnach „Base lutea“ und „Base Tab„. Doch jetzt will der chinesiche Produzent nachlegen und kündigt eine Produktoffensive an.

Bis zum Ende des Jahres sollen sage und schreibe 30 neue Handhelds (also Handys und Tabs) weltweit auf den Markt kommen. Einige davon werden sicher auch wieder den Markennamen „Base“ tragen, aber wie man munkelt, plant auch Vodafone die Aufnahme einiger Geräte eines Tabs in das Produktportfolio. Man darf also gespannt sein.

[ad#Google Adsense]

In Barcelona wurde nun schon vorab der quasi Nachfolger vom „Base lutea“ (bzw. ZTE „Blade“, wie es z.B. in Großbritannien heißt) vorgestellt. Im nachfolgenden Video (leider nur in englischer Sprache) wird das „Skate“ im Schnelldurchlauf vorgestellt:

Technische Daten sind noch nicht viele bekannt, aber soll wohl ein 800 MHz Single-Core-Prozessor darin werkeln, der von der Android-Version 2.3 befeuert wird. Eine 5-Megapixel-Kamera ist auch an Bord. Ansonsten macht es einen sehr stylischen Eindruck, auch wenn scheinbar der „Plastik-Look“ vom „Base lutea“ übernommen wurde. Wann Markteinführung sein wird, ist auch noch nicht bekannt, aber ich werde dran bleiben.

Vielen Dank an www.clove.co.uk für das Video.

Update:
Wie man im offiziellen Base-Blog lesen kann, kommt das nun als „Base lutea 2“ bezeichnete Gerät im Oktober zur bestehenden Gerätefamilie dazu:
blog.base.de/base-lutea-2


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu “Nachfolger vom Base lutea? [Update]