Kinotipp: „Milo und Mars“


Wenn wir morgen mit den Zwergen und ihren Geburtstagsgästen ins 3D-Kino gehen, dann werden wir diesen Film wohl leider noch nicht sehen können – in Sondershausen läuft er nämlich (noch) nicht. Dabei ist schon der Trailer nicht nur spaßig, sondern lässt auch einen interessanten und lehrreichen Inhalt vermuten. Und da der Film von Disney kommt, haut das auch mit der Qualität hin – da bin ich mir sicher. „Milo und Mars“ ist ein Film für Kinder und Mütter. Aber keine Angst: Väter dürfen sicher auch mit rein. 🙂

[ad#Google Adsense]

Wie jeder Neunjährige ist Milo genervt, dass seine Mutter ihm ständig vorschreiben will, was er zu tun hat: Müll raustragen, Brokkoli essen – es ist immer das Gleiche. Manchmal möchte Milo seine Mutter am liebsten auf den Mars schießen …

Der Film kann nicht angezeigt werden. Bitte aktivieren Sie Javascript und installieren Sie die aktuelle Version des Adobe Flash-Player.

Als sie aber tatsächlich von Marsianern entführt wird, die Mütter für die Erziehung ihrer Kinder brauchen, steht für den Jungen schnell fest: er muss sie retten! Uner kannt kann sich Milo auf einem Raumschiff mit Ziel Mars einschleichen. Aber um den Marslingen und ihrer durchtriebenen Anführerin wirklich Paroli bieten zu können und seine Mutter zurückzubekommen, ist er auf ungewöhnliche Hilfe angewiesen …

Disney und der gefeierte Oscar®-Gewinner Robert Zemeckis vereinen erneut ihre kreativen Kräfte, um ein turbulentes, witziges und spannendes 3D- Abenteuer zu erzählen. Sie zeigen dem Zuschauer, wie weit ein Sohn gehen würde, wenn Außerirdische die wertvollste Ressource der Welt stehlen wollen: Mütter.

Alle Angaben ohne Gewähr.
Uploaded with permission of / Property of: © ImageMovers Digital LLC.
All rights reserved.
Promotional use only.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.