Es werde Licht! 5 Kommentare


Jetzt ist uns wirklich ein Licht aufgegangen … und was für eins! Nach den kleinen LED Chips, die vor ein paar Tagen in unserer Küche Einzug hielten und für günstiges Licht sorgen, betrifft das nun mehrere Lampen im Haus. Auch diese wurden konsequent auf LED umgerüstet. Und diese LEDs geben ein faszinierendes und sehr helles Licht ab.
Wie hell das ist und wo die neuen Lampen zum Einsatz kommen, könnt Ihr hier lesen.

[ad#Google Adsense]

Insgesamt 10 LED Lampen der Serie „Bioledex Numo“ wurden dafür neu angeschafft, jeweils fünf für den E14 und den E27 Sockel. Ersetzt wurden die vorhandenen Glüh- und Energiersparlampen in fünf Leuchten, die sehr häufig genutzt werden. Somit ist die mögliche Ersparnis beim Stromverbrauch am höchsten.

Doch zuerst einmal zu den technischen Daten der Lampen (die auf die Kartons aufgedruckten Daten sind nicht korrekt):

  • Abstrahlwinkel 360°
  • Verbrauch: 5 Watt (128 LED, warmweiß)
  • Lichtleistung: 500 Lumen
  • Betriebsdauer: 50.000 Stunden
  • Garantie: 36 Monate

Damit leuchten die gelieferten LED Lampen sogar heller als angenommen, denn bei Amazon wurden sie noch mit 400 Lumen angegeben. Sie ersetzen so nicht nur eine herkömmliche 40 Watt Lampe – sie leuchten sogar deutlich heller. Dies zeigt sich besonders bei den Leuchten in den Kinderzimmern (einmal mit zwei und einmal mit drei Brennstellen), welche die Räume quasi unter Flutlicht setzen. Und dabei in Summe nur 10 bzw. 15 Watt Leistung benötigen.

Die Bauform der LED Lampen sorgt für eine wirkliche Abstrahlung in alle Richtungen. Sie sind gut und wertig verarbeitet, auch die Lieferung (Verpackung etc.) bietet keinen Grund zum Ärgern. Der Wechsel der 10 Lampen war recht schnell vollzogen – alle Lampen funktionierten auf Anhieb. Wie es sich mit der Lebensdauer verhält, muss sich in den nächsten Wochen und Monaten zeigen. Aber zum jetzigen Zeitpunkt sind wir sehr zufrieden mit den neuen Lampen.

Die Kosten möchte ich an dieser Stelle allerdings nicht verschweigen: mit knapp 20,- Euro (pro Lampe) sind die kleinen Leuchtwunder nicht gerade billig. Sie sollten sich aber durch Lebensdauer und den niedrigen Stromverbrauch irgendwann bezahlt machen. Und umweltfreundlicher als Energiesparlampen sind sie wohl auf jeden Fall.

Wegen des hohen Preises gibt es einen kleinen Punktabzug – und so vergebe ich gute 4 von 5 Sternen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 Gedanken zu “Es werde Licht!

  • Lena

    Hallo,

    ich habe keine Ahnung, was Du da gekauft hast, aber das ist auf keinen Fall von Bioledex (Verpackung stimmt nicht und die Form auch nicht). Die NUMO-Serie hat zum Beispiel einen Kühlkörper und das Alugehäuse kann man von ihm abschrauben. Außerdem sind die LEDs anders angeordnet.

  • Dave

    Das ist mal wieder sio ein schönes beispiel von wegen Verbraucherveräppelung. Hauptsache ert mal dicke Daten reinschreiben, der Kunde weiß ja gar nicht was er damit anfangen soll.

    Also mal kurz für alle, die sich für LED interessieren:
    Eine Glühbirne bringt etwa 10 lm/Watt, eine 40 Watt also 400 lm.
    Entsprechend mußte eine LED-Birne ebenfalls 400 lm bringen, um mit der 40 watt-Birne gleich zu ziehen.

    Bei einer 3 Watt LED kommen aber maximal bei heutiger technim, etwa 270 Lumen raus, das entspricht einerrt 25 Watt Birne.

    Bei der hier angegebenen leistung 3 watt entspricht 40 watt müßten also 400 Lumen bei 3 Watt erzeigt werden, entsprechend 133 lm/Watt. Wenn man dann noch das integriete netzteil mit wenigstens 0,5 Watt abzieht, verbleiben 2,5 watt LED-Leuistung, die 400 lm bringen, also 160 lm/Watt. SOWAS gibt es derzeit höchstens im Labnormaßstab bei den LED-GHersteller CREE oder Nichia, nicht aber in einer billigen LED-Birne.

    Was heute technisch preiswert möglich ist sind 70 lm/Watt.

  • BSEplus Autor des Beitrags

    Hallo Dave,
    vielen Dank für Deinen Kommentar und die Hintergrundinformationen.
    Die Verpackung und die darin befindlichen Lampen passten ja auch nicht zusammen. Drin waren 5W LED mit 128 SMDs. Die müssten ja dann nach Deiner Rechnung um die 350 lm haben, also knapp an der 40 Watt Glühlampe.
    Die Helligkeit kommt mir wirklich so vor, die Qualität kann ich aber (noch) nicht längerfristig beurteilen.
    Ich bleibe aber dran.
    VG Dirk

  • Andi

    Klarer Fall von Markenschwindel. Die LED-Lampen die du bekommen hast sind keine Produkte von Bioledex. Mögen derzeit vielleicht gutes Licht erzeugen, aber lange Spaß daran wirst du vermutlich nicht haben.
    Wichtig bei LED-Leuchtmitteln ist die Kühlung, damit die von der Elektronik erzeugte Wärme abgeführt werden kann. Bei der Bioledex-NUMO Serie ist dies durch ein Aluminium-Kühlgehäuse sehr gut gelöst. Bei deinen Leuchtmitteln sieht es rein nach Plastik aus und könnte für den frühzeitigen Ausfall der Elektronik sorgen.

    Wünsche dir natürlich trotzdem viel Glück mit den LED. Halt uns auf dem Laufenden.

    LG Andi

  • BSEplus Autor des Beitrags

    Drei von fünf der E27 Lampen sind innerhalb einer Woche ausgestiegen. Laut Lieferanten habe ich 36 Monate Garantie und so habe ich reklamiert.
    Angeblich sind die Ersatzlampen schon auf dem Weg. Welche werden es sein? 🙂
    Bin gespannt.