Gefüllte Paprikaschoten

Heute ist Samstag und damit höchste Zeit für ein Rezept. Diesmal geht es um leckere Paprika, die man ja zum Glück das ganze Jahr über kaufen kann. Die schmecken nicht nur roh ganz lecker und bringen Vitamine mit, auch gekocht zubereitet hat man schnell und einfach eine leckere Mahlzeit. Und weil sie so schön bunt sind, hat auch das Auge etwas davon. Machen wir uns also ran an die gefüllten Paprikaschoten!

Bild: © congerdesign auf Pixabay

Was wird benötigt?

  • 4 bunte Paprikaschoten (wenn es nur rote gibt, geht das natürlich auch)
  • einen Teelöffel Öl
  • eine Zwiebel, in kleine Würfel geschnitten
  • 300 Gramm Hackfleisch
  • 100 Gramm gekochten Reis
  • einen halben Liter Fleischbrühe
  • zwei Teelöffel konzentriertes Tomatenmark
  • 125 Milliliter saure Sahne
  • 10 Gramm Speisestärke
  • etwas Zitronensaft
  • verschiedene Gewürze wie Salz, Pfeffer, Oregano und nach Belieben etwas Kümmel

So wird es gemacht!

Von den Paprikaschoten schneiden wir die Deckel ab (da, wo der Stiel sitzt) und schaben die Kerne heraus. Die gewürfelten Zwiebeln rösten wir in dem heißen Öl etwas an und fügen dann das Hackfleisch dazu. Dieses rösten wir auch nur kurz an. Dann mengen wir den Reis unter und würzen die entstandene Masse mit den Gewürzen ganz nach Geschmack ab. Der Zitronensaft bringt dabei einen frischen Kick!
Jetzt füllen wir die hohlen Paprikaschoten mit der Masse, so dass sie schön voll sind. Die fertigen Schoten werden nun in heißem Fett kräftig angebraten (aber nicht verbrennen lassen!). Mit der Fleischbrühe ablöschen und dann darin die gefüllten Schoten garen lassen. Wenn sie bereit sind und die Masse im inneren schon gestockt ist, die Schoten herausnehmen. Das Tomatenmark zu der Brühe geben und alles gut verrühren. Auch hier kommen wieder die Gewürze zu Einsatz, um die zukünftige Soße abzuschmecken.
Schließlich wird die Speisestärke mit der Sahne verrührt und die Soße damit abgebunden. Sie soll ja auf dem Teller nicht wegfließen! Dann geben wir die gefüllten Paprikaschoten wieder hinein und können das Ganze servieren.

Was passt dazu?

Natürlich einfach Salzkartoffeln! Die kann man schön parallel zubereiten, so dass man pünktlich essen kann. Die Zubereitungszeit dürfte insgesamt bei etwa 40 Minuten liegen. Und was trinken wir dazu? Nun, vom Wasser über Cola und Bier bis zum Wein passt eigentlich alles ganz gut dazu. Der frische Eigengeschmack der Paprika wird dadurch sicher nicht überdeckt.

Na dann: guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up

Hier verwenden wir Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Die EU-Richtlinie sieht vor, dass wir zur Einholung der Zustimmung des Endnutzers verpflichtet sind, wenn Produkte mit Cookies eingesetzt werden. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Wenn Sie Ihre Cookie-Einstellungen nicht ändern und/oder auf "Zustimmen" klicken, stimmen Sie dem zu.

Schliessen