Hyperkreativ 4 Kommentare


Die Jungs von „Innocent Exile“ scheinen irgendwie alle einen 48-Stunden-Tag zu haben. Wie sonst ist es zu erklären, dass sie – neben der Planung der anstehenden Tour zu ihrem Album „A Summer For The Damned“ – schon wieder an neuen musikalischen Projekten arbeiten. Und die haben es von kreativer Seite wieder in sich!!

Nehmen wir z.B. Patty. Er ist eben nicht nur einer der Sänger von „Innocent Exile“, er hat auch das passende Label TMKRecords gegründet, mit welchem er in nächster Zeit einige Veröffentlichungen plant. Und was macht er in seiner „Freizeit“?? Er schreibt und bastelt an neuen Songs bzw. Tracks, die er im Rahmen des neuen Projektes „The Boy Who Cried Wolf“ herausbringen möchte. In Sachen Sound geht es dabei mehr in die Alternative-Rock-Richtung, er selbst gibt u.a. „Pink Floyd“ als musikalisches Vorbild an. Lyrisch wird laut Planung ein mystisch-düsteres Märchen erzählt.

Mitte Oktober möchte er dann ins Studio gehen und die Tracks einspielen. Dabei übernimmt er alle Instrumente selbst, nur am Schlagzeug nimmt „Innocent Exile“ Kollege Graham Platz (der „nebenher“ auch noch Aufnahmen für sein Hip-Hop-Projekt namens „Tausend Plateaus“ macht). Das komplette Album soll dann 2011 stehen, veröffentlicht wird es dann natürlich bei TMKRecords.

Freuen wir uns also nicht nur auf eine tolle Tour im Herbst, sondern auch auf die neuen Projekte!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Gedanken zu “Hyperkreativ